Kostenlose AIPs

Lesezeit 2 Minuten

Das Luftfahrthandbuch oder auf Englisch Aeronautical Information Publication, kurz AIP, enthält alle luftfahrtrelevanten Informationen für ein Land. Möchte man sich z. B. informieren, ob es in den Niederlanden möglich ist, einen VFR-Flug bei Nacht durchzuführen, ist das entsprechende AIP zu konsultieren. Ebenfalls von besonderer Bedeutung für Sichtflieger sind die im Handbuch enthaltenen Anflugkarten für Flugplätze.

Für Deutschland muss das offizielle AIP käuflich erworben werden (zumindest wenn man es vollständig und insbesondere mit allen Karten haben möchte). Für die allermeisten anderen europäischen Länder sind die jeweiligen AIPs jedoch kostenlos im Internet erhältlich. Hier eine Auswahl von Links zu den Online AIPs und Aeronautical Information Services (AIS) verschiedener europäischer Staaten (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Belgische FlaggeNorwegische Flagge
Belgien (inkl. Luxemburg)Norwegen
Dänische FlaggeÖsterreichische Flagge
Dänemark (inkl. Grönland und Färöer)Österreich
Finnische FlaggePolnische Flagge
FinnlandPolen
Französische FlaggeSchwedische Flagge
FrankreichSchweden
Griechische FlaggeSlovenische Flagge
GriechenlandSlowenien
Irische FlaggeSpanische Flagge
IrlandSpanien
Isländische FlaggeUngarische Flagge
IslandUngarn
Kroatische FlaggeTschechische Flagge
KroatienTschechien
Niederländische FlaggeBritische Flagge
NiederlandeVereinigtes Königreich

Die Liste ließe sich noch fortführen. Zumindest enthält sie jedoch alle deutschen Nachbarstaaten (abgesehen von der Schweiz). Einige Länder sind nicht aufgeführt, weil dort eine Anmeldung notwendig ist (z. B. Italien und Portugal). Dennoch sind auch für diese Länder Informationen kostenlos verfügbar. Links zu den AIS-Portalen weltweit gibt es auf der Website von Eurocontrol.

In Anbetracht der obigen, wohlgemerkt sogar noch unvollständigen Liste, ist es wirklich verwunderlich, dass nicht auch das gesamte deutsche AIP frei erhältlich ist. Zwar können inzwischen große Teile des deutschen Luftfahrthandbuchs über die Website der Deutschen Flugsicherung heruntergeladen werden. Die für Privatflieger relevanten Anflugkarten (Visual Approach Charts) fehlen jedoch und müssen weiterhin käuflich erworben werden.

Auch über einige Open-Data-Projekte können inoffizielle Daten für den deutschen Luftraum abgerufen werden (z. B. open flightmaps und openAIP).