Um auszudrücken, ob etwas gerade passiert, ein Ereignis bereits vergangen ist oder in der Zukunft stattfinden wird, werden niederländische Verben konjugiert. Dies funktioniert ähnlich wie im Deutschen. Abhängig von der Zeitform und der Person wird dabei die Grundform des Verbs, der Infinitiv (infinitief) verändert. Bei den allermeisten Verben erfolgt dies nach leicht zu erlernenden Regeln. Wie bei Deutsch und Englisch gibt es jedoch auch im Niederländischen Verben, deren Formen schlicht auswendig gelernt werden müssen.

Zeiten

Neben dem Infinitiv sollte man sich die Verbformen folgender drei Zeiten einprägen:

1. Präsens, Gegenwartsform, niederl. tegenwoordige tijd
2. Präteritum oder auch Imperfekt, Vergangenheitsform, niederl. verleden tijd
3. Perfekt, vollendete Gegenwart, niederl. voltooid tegenwoordige tijd

Wie im Deutschen lassen sich aus Kombinationen dieser Verbformen weitere Zeitformen bilden, zum Beispiel die voltooid verleden tijd sowie die voltooid toekomende tijd – die vollendete Vergangenheit und die vollendete Zukunft.

Schwache Verben: Die regelmäßigen Verben

Als schwache Verben (zwakke werkwoorden) werden alle Verben bezeichnet, die nach festgelegten, einfachen Regeln konjugiert werden. Folgt die Konjugation eines Verbs in allen Zeitformen den jeweiligen Regeln, handelt es sich um ein schwaches Verb. Die Regeln sind leicht zu erlernen. Zusätzlich müssen jedoch auch die Rechtschreibregeln der niederländischen Sprache beachtet werden, die stark an die Aussprache angelehnt sind. Gegebenenfalls werden dann doppelte Vokale zu einzelnen Vokalen, Buchstaben müssen verdoppelt oder durch einen anderen Konsonanten ausgewechselt werden.

Starke und unregelmäßige Verben

Als unregelmäßige Verben (onregelmatige werkwoorden) gelten diejenigen Verben, die an irgendeiner Stelle nicht den Regeln der Konjugation folgen. Dabei ist es auch möglich, dass ein Verb sich nur in einigen Zeitformen unregelmäßig verhält.

Bei den starken Verben (sterke werkwoorden) hingegen handelt es sich genau genommen um eine eigene Kategorie. Denn anders als die wirklich unregelmäßigen Verben folgen die starken Verben Regeln. Nur sind diese deutlich differenzierter als bei den regelmäßigen Verben und daher eher schwer systematisch zu lernen.

Aus diesem Grund werden starke und unregelmäßige Verben häufig zu einer Kategorie zusammengefasst, deren Verben einfach auswendiggelernt werden. Dies ist machbar, da es sich im Vergleich zu den regelmäßigen Verben um eine eher kleine Gruppe handelt. Mit der Zeit entwickelt man zudem ein Gefühl für die Regeln der starken Verben und kann so bekannte Konjugationen auf ähnliche Verben mit dem gleichen Muster übertragen.

Niederländische Verbformen lernen

Keine Frage: Um Niederländisch zu verstehen, zu schreiben oder zu sprechen, ist es wichtig, die Verbformen zu kennen. Doch zum Glück muss sich heute niemand mehr über die langen Verbtabellen in Lehrbüchern beugen. Es gibt bessere Hilfsmittel. So hilft dir beispielsweise der Werkwoordleraar dabei, bequem die Formen vieler wichtiger niederländischer Verben zu lernen und auf diese Weise deine Sprachkenntnisse spielerisch auszubauen.